Flammkuchen – ein MUSS auf dem Weihnachtsmarkt… oder zu hause 🙂

Gestern war ich auf dem Weihnachtsmarkt in Erfurt. Auf der Suche nach einem leckeren Abendessen, bin ich auf die Flammkuchen gestoßen. Ganz klar hatte ich auch ein kleines schlechtes Gewissen, aber der Hunger war einfach stärker. Gut, dass man die leckeren Teile auch einfach zu hause machen kann. Viel besser noch – da dann einfach auch noch Low Carb 🙂

Und so geht´s:

Die Zutaten

  • 200g Käse (Gauda)
  • 3 mittelgroße Eier
  • 200g gekörnter Frischkäse (Hüttenkäse)
  • 125g Speckwürfel (eventuell)
  • 200g Crème fraîche
  • 3 Stangen Frühlingszwiebeln (ca. 100g)
  • 30g Mandelmehl oder gemahlene Mandeln

Na dann los

1. Käse, Eier, Hüttenkäse & Mandeln werden für die Zubereitung des Bodens benötigt.

  • alles einfach mit einem Mixer verrühren
  • den Teig auf einem Backblech ausbreiten
  • bei 180° für 20 Minuten in den Ofen

2. Nun werden die Lauchzwiebeln geschnitten.

3. Der Teig wird aus dem Ofen geholt.

4. Jetzt wird der Crème Faîche auf dem Teig verteilt.

5. Die Lauchzwiebeln und wer mag, die Speckwürfel, werden anschließend auf den Flammkuchen.

  • Alles wird nun nochmal für 10 Minuten in den Ofen geschoben.
FERTIG 🙂 Lasst es euch schmecken! 

Ich liebe Pilze und Oliven, verzichte aber auf Schwein…deshalb kommen auf meinen Flammkuchen defintif keine Speckwürfel, dafür aber gern Oliven, Pilze und sonstiges Gemüse. 🙂

 

 

SIMILAR ARTICLES

0 1405

1 1530

NO COMMENTS

Leave a Reply

*