Barfuß laufen ist gesund… das hört man immer wieder. Stimmt das auch?

Ich bin sehr gern barfuß unterwegs. Im Sommer eigentlich fast immer. Es ist einfach ein angenehmes Gefühl, den Boden direkt unter den Füßen zu spüren. Dabei ist mir auch egal ob ich auf Asphalt laufe oder im Gelände unterwegs bin. Barfuß laufen passt einfach immer!

IMG_20150404_181859

Ist man ohne Schuhe unterwegs müssen sich die Füße ständig an die Unebenheiten im Boden anpassen. Und das stärkt ganz klar die Muskulatur der Füße. Durch diese Stärkung minimieren wir das Risiko Platt- oder Senkfüße zu bekommen.

Selbstverständlich ist beim Barfußlaufen Vorsicht geboten….
Die Augen müssen genau beobachten, wo man als nächstes hintritt. Spitze Steine, Dornen, stechende Insekten oder auch Glasscherben führen zu schmerzhaften und unnötigen Verletzungen. Also – Augen auf beim Barfußlauf!

20150515_183213_20150515183629423

Wie sieht es jetzt mit dem Lauftraining aus – sollte dieses auch hin und wieder barfuß durchgeführt werden?

Ich habe mich ein bisschen umgehört und auf Erfahrungen unter Läufern gehofft. Christian und Belinda, die auf Instagram als „Laufliebe“ zufinden sind, teilten mir sehr positive Erfahrungen mit. Kniebeschwerden hat man beispielsweise durch regelmäßige Barfuß-Einheiten wieder in den Griff bekommen. Diese Einheiten haben einen Umfang von 10 bis 30 Minuten und werden wenigstens einmal in der Woche durchgeführt. „Laufliebe“ berichtete auch, dass man barfuß vor allem besser an der Lauftechnik arbeiten kann.
Auch „Kneipp“ hat sich zu meinem geposteten Bild geäußert. Barfuß laufen ist sehr gesund. „Jeder sollte regelmäßig über verschiedene Gelände barfuß laufen. Sowohl die Massage der Reflexzonen, als auch das Training ungefedert zu laufen ist sehr gesund.“

Tja, wenn es so gesund ist, sollte ich das doch auch einfach mal probieren…dachte ich mir. Und deshalb machte ich mich noch am gleichen Abend auf den Weg zum Sportplatz. Dieser müsste je eigentlich frei von möglichen Gefahrenquellen sein. Los ging´s. Sechs Kilometer sind es in 32 Minuten geworden. Es lief sich gut. Irgendwie leichter. Leider hatte es seit Tagen nicht geregnet und so war der Platz recht hart. Trotzdem hatte ich Spaß und fühlte mich gut dabei.

Ein Lauftraining ohne Schuhe lohnt sich in meinen Augen auf alle Fälle und wird von mir wiederholt, das steht fest!

SIMILAR ARTICLES

0 327

0 1180

NO COMMENTS

Leave a Reply

*